Niedersachsen zu Gast in Straßburg

Mittwoch, 10 Juni, 2015

50 europainteressierte Bürgerinnen und Bürger aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Schaumburg folgten der Einladung des Schaumburger Europaabgeordneten, Burkhard Balz, und besuchten vom 8. bis 10. Juni 2015 das Europäische Parlament in Straßburg. Zwei Mal im Jahr lädt Burkhard Balz Besuchergruppen nach Straßburg ein, um sein Arbeitsumfeld vorzustellen, vor Ort von seiner Arbeit zu berichten und mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Nach einem Stadtrundgang durch das historische Straßburg stand der Besuchstermin im Parlamentsgebäude an. Balz stellte sich den interessierten Fragen seiner Gäste und berichtete über die aktuellen Themenschwerpunkte, die derzeit im Ausschuss für Wirtschaft und Währung, dessen Sprecher Balz für die EVP-Fraktion ist, beraten werden. Ein Mitarbeiter des Europäischen Parlamentes berichtete zuvor der Delegation aus Niedersachsen von der Arbeitsweise und der Struktur der Parlamentslogistik. Danach hatten die Besucher die Möglichkeit, die Tribüne im Plenarsaal des Parlamentes zu besuchen.
Die Gäste aus Niedersachen zeigten sich sehr beeindruckt und waren darüber erstaunt, wie viele Entscheidungen, die in Brüssel und Straßburg getroffen werden, Auswirkungen auf die nationale Gesetzgebung haben. „Insbesondere bei den Entscheidungen zur Finanzmarktregulierung sei es wichtig, einheitliche europäische Maßstäbe zu setzen“, so Balz. Am Abend lud der Abgeordnete seine Gäste nach Straßburg zum Abendessen ein.

Foto: Europäisches Parlament